Doppelfunktion beim Club: Hecking geht „All-in“

Altmeister 1. FC Nürnberg hat in seiner wechselhaften Geschichte schon oft für Aufsehen gesorgt – am Rosenmontag war es wieder einmal soweit. Nach der wenig überraschenden Entlassung von Markus Weinzierl übernahm Sportvorstand Dieter Hecking beim kriselnden Club in Doppelfunktion bis Saisonende nun auch das Traineramt. Nach dem krachenden 0:5 des Pokal-Viertelfinalisten in Heidenheim sah sich der 58-Jährige zum Handeln gezwungen – und vor dem Kellerduell gegen Schlusslicht SV Sandhausen keine bessere Lösung als sich selbst.