„Das Kribbeln gespürt“: Wirtz mit Comeback nach 272 Tagen Pause

Eiseskälte im Ibrox-Stadium, dazu eine 0:3 (0:2)-Packung gegen die Rangers. Und dennoch gab es beim Testspiel von Bayer Leverkusen in Schottland positive Nachrichten. Nationalspieler Florian Wirtz stand nach seinem Kreuzbandriss und insgesamt 272 Tagen Pause erstmals wieder auf dem Platz. Der 19-Jährige durfte ab der 62. Minute mitwirken. „Ich freue mich, wieder Siege zu feiern“, verrät Wirtz mit Blick auf die Rückrunde in der Bundesliga und die K.o.-Runde in der Europa League.